Ferngesteuerte RC Flugzeuge: riesige Auswahl für Profis und Einsteiger

In unserem Modellbau-Onlineshop finden Sie eine riesige Auswahl an RC Flugzeugen für Profis und Einsteiger – von Bausätzen bis RTF-Modellen („Ready-to-Fly“ inkl. Fernsteuerung). Dazu passend finden Sie selbstverständlich auch zahlreiches Zubehör. Wählen Sie Ihre Kategorie:





Mit über 30 Jahren Erfahrung im Flugmodellbau bieten wir Ihnen nicht nur zahlreiche Modelle von Herstellern wie E-Flite, Graupner, Multiplex, Hangar 9, FMS, sondern neben dem Flugzeugzubehör auch Akkus, Motoren, Servos, Flugregler, Kabel, Stecker, Werkzeuge und mehr.

Wissenswertes für Einsteiger

Gerne bieten Ihnen dazu unsere modellbaubegeisterten Mitarbeiter persönliche Beratung: sowohl zu RC-Flugzeugen als auch generell im RC Modellbau – schreiben oder rufen Sie uns dazu einfach an oder besuchen Sie eines unserer Geschäfte in Hamburg, Barsbüttel oder Berlin!

Inhalt:
Ferngesteuerte RC Flugzeuge für Anfänger und Einsteiger
Welche Art Flugzeug ist für mich geeignet?
Die Wahl des Motors: Benzin- oder Elektromotor
Modellflugzeuge mit Kamera
Wo darf ich RC Flugzeuge fliegen?


Ferngesteuerte RC Flugzeuge für Anfänger und Einsteiger

Einsteiger greifen am besten zunächst auf sogenannte "Hochdecker" zurück (die Tragflächen schließen oben mit dem Rumpf ab), auch Trainer genannt: Diese verfügen über die gutmütigsten Flugeigenschaften.
Zudem sollten Einsteiger auf Modelle mit Querruder-Steuerung verzichten bzw. diese erst mit zunehmender Sicherheit bedienen und erst einmal nur mit Höhen- und Seitenrudersteuerung steuern, bis genügend Sicherheit im Flug gewonnen wurde.
Wenn es die Möglichkeit gibt, mit einem erfahrenen Piloten zu fliegen, sollten Sie diese nutzen: Die meisten Fernsteuerungen verfügen über eine sogenannte Lehrer-Schüler-Funktion, bei der eine 2. Fernsteuerung unkontrollierte Flugmanöver korrigieren, in Problemsituationen eingreifen und Anfänger bei den ersten Landeversuchen unterstützen kann.
Für Kinder empfehlen wir, ferngesteuerte Flugzeuge erst ab 14 Jahren zu fliegen. Bis dahin sind Wurfgleiter (#Sprungmarke nach unten) eine gute Alternative.


Welche Art Flugzeug ist für mich geeignet?

Welcher Flugzeugtyp für Sie der richtige ist, ist in erster Linie natürlich Geschmackssache. In unserem RC-Shop unterscheiden wir zwischen Zweckmodellen und originalgetreuen Flugmodellen in folgenden Klassen:

Segelflugmodelle

RC Segler (ohne Motor) werden je nach Modell entweder in die Luft geworfen, von einem RC Motorflugmodell mit Schleppkupplung oder per Hochstartseil in die Luft gezogen.

RC Elektrosegler (Segelflugzeuge mit Elektromotor) können selbstständig starten – je nach Größe aus der Hand oder über einen Startwagen. Der Elektrosegler steigt mithilfe des E-Antriebs auf Höhe und kann nach dem Abschalten diese absegeln oder bei günstigen Verhältnissen in der Thermik weitersteigen. Daneben haben sie den Vorteil, dass sie bei einem fehlgeschlagenen Landeanflug noch einmal durchstarten können.

(Voll)-GFK-Segelflugzeuge: Segelflugmodelle werden in Holz, Hartschaum oder Glasfaser-Kunststoff (GFK) gefertigt bzw. in Kombination der verschiedenen Baustoffe. Segler aus GFK sind meist unempfindlicher als Segler aus Balsaholz, können jedoch gegenüber Hartschaum-Modellen bei größeren Schäden auch noch repariert werden. In der Vorfertigung bieten sie den Vorteil, dass komplexere Formen leichter gefertigt werden können.

Wurfgleiter werden einfach in die Luft geworfen, entsprechend handelt es sich um kleinere Flugmodelle. Hier gibt es auch Modelle ohne Fernsteuerung, die somit auch für Kinder geeignet sind und ihnen viel Segelflug-Freude bereiten. Gleichfalls finden Sie hier Modelle, die auch für den Wettbewerb geeignet sind.

Motorflugmodelle

Bei der Wahl eines Motorflugmodells raten wir Einsteigern zunächst von Warbirds, Rennflugzeugen und Jets ab – diese können erst erfahrene Flieger sicher steuern.

RC Sportflugzeuge und Zivilflugzeuge sind die "klassischen" Motorflugzeuge. Dabei gibt es zahlreiche Modelle wie die Cessna, Junker JU-52 oder auch Passagiermaschinen, die je nach Modell und Vorliebe mit einem Elektro- oder Benzinmotoren („Verbrenner“) betrieben werden.

RC Kunstflugzeuge und 3D-Modelle richten sich an Piloten die trainieren, experimentieren und die Grenzen ihres Könnens ausreizen wollen. Oft sehen Sie solche Modelle auf Flugshows, da die Flugdarbietungen sehr spektakulär aussehen.

RC Warbirds, Reno-Racer und Rennflugzeuge sind hingegen auf höhere Geschwindigkeiten ausgelegt, die den Anforderungen im Renneinsatz gerecht werden.

RC Jets sind aufgrund ihrer Anriebe eine eigene Flugzeugklasse: Turbinen oder Impeller (Elektro) sorgen für den Vortrieb, sodass sie aufgrund der kleineren Flügelfläche meist hohe Geschwindigkeiten erreichen. Durch ihre kleineren Tragflächen ist aber auch ihre Landegeschwindigkeit höher, sodass sie sich ebenfalls an erfahrenere Piloten richten.

RC Indoorflyer, Shockflyer und Parkflyer sind für den kleinen Raum konzipiert:

  • Indoorflyer sind für den Inneneinsatz wie Hallen und große Räume konstruiert – sie fliegen langsam und wendig, aufgrund ihrer Windempfindlichkeit aber auch nicht für den Außeneinsatz geeignet.
  • Shockflyer haben kein aerodynamisches Profil; als Flieger für Innenräume sind sie superleicht und auf den 3D-Flüge und auf das Trainieren von 3D-Flügen ausgerichtet.
  • Parkflyer sind dagegen kleine, aber vollwertige Flieger, die ebenfalls auf kleinem Raum geflogen werden können – jedoch auch Draußen, wie z.B. in Parks. Am bekanntesten sind die E-Flite UMX-Modelle.

Unter RC Einsteigerflugzeuge und Trainer werden alle Modelle gelistet, die besonders gut für Einstieg in den Motorflug geeignet sind (s.o.).


Die Wahl des Motors: Benzin- oder Elektromotor

Ob dabei ein Flugzeug mit Verbrenner/Benzinmotor oder (Brushless-)Elektromotor gewählt wird, ist oft eine Geschmacksfrage. Elektromotoren sind einfach zu handhaben und mittlerweile enorm leistungsstark, zudem darf man mit Verbrennern auf vielen Modellflugplätzen nicht oder nur noch eingeschränkt fliegen.
Ab einer bestimmten Flugzeuggröße bieten Verbrennungsmotoren jedoch mehr Leistung und eine längere Flugzeit. Mit ihrer Nähe zu den echten Motoren ihrer Vorbilder sind sie zudem sehr beliebt.


Modellflugzeuge mit Kamera

Modellflugzeuge können mit entsprechenden Kameras ausgestattet werden, wodurch Sie wunderschöne Luftaufnahmen erhalten. Damit können sie auch für sogenannte FPV-Rennen (FirstPersonView) genutzt werden: Hier erleben Sie den Flug über eine Videobrille wie ein richtiger Pilot. Alles Wissenswerte dazu können Sie nun kostenlos online in unserer FPV-Schule erfahren.


Wo darf ich RC Flugzeuge fliegen?

Für den Betrieb eines ferngesteuerten Modells ist eine Haftpflichtversicherung zwingend vorgeschrieben, bei RC Flugzeugen brauchen Sie zudem die Erlaubnis der jeweiligen Grundstückbesitzer. Eine behördliche Erlaubnis ist zudem notwendig, wenn:

  • Ihr Modellflugzeug über 5 kg wiegt – unabhängig vom Flugort. Diese dürfen außerdem nur auf zugelassenen Modellflugplätzen geflogen werden.
  • Sie in weniger als 1,5 km Entfernung zur nächsten Ortschaft/Siedlung oder Flugplätzen fliegen.
  • Sie auf einem "echten" Flugplatz, in Kontrollzonen von Flughäfen oder Naturschutzgebieten fliegen.

Generell empfehlen wir einen Modellflugplatz: Nirgends sonst treffen Sie so viele erfahrene und hilfsbereite Modellpiloten, denen Sie sich austauschen können.